Carrot Cake Bliss Balls

Carrot Cake Bliss Balls

    

(German follows English)

Carrot cake is an integral part of the transitional seasons; spring and fall for me. During spring, it is perfectly matching the Easter Theme and in fall, when the root vegetables have their season. Different than in spring, I love to replace the carrots by pumpkin from time to time. However, this cannot be used in raw sated but needs to be cooked in advance.

As many of my colleagues were on holiday due to the national holiday on the 3rd October, and I hardly had time to bake a cake to satisfy my appetite for carrot cake, I thought about an alternative. In the end I decided for another version of one of my favorite snacks; the energy bliss balls. Quickly and easily made, delicious and the perfect energy supplier to graze.

However I never expected that the result would taste exactly like the carrot cake I used to do. The more happy I was when enjoying the first one. For me the taste could not be more perfect to be honest.

I have to admit, that on further advantage of energy balls  is definitely their time- and single friendly character. Within a few minutes they are done and unlike a whole cake, they are perfectly suitable for a one-person household. Usually this wouldn’t prevent me from baking a cake, as cake is always welcome at the office but as most of my colleagues took an extra day off, the office was almost completely empty. However, this has also come along with something positive: delicious bliss balls for me and another seasonal snack inspo for you!

I hope you’ve become curious to try this new recipe ! Have fun and enjoy!

Ingredients (10 balls):

  • 80g ground hazelnuts (natural or roasted)
  • 100g soft dates
  • 40g fresh carrot
  • 20g coconut flour
  • 1/2 Tsp. cinnamon
  • 1 pinch of ginger
  • 1 pinch of fine sea salt
  • 1 pinch of cardamom
  • vanilla extract
  • grated coconut (optional)

Instructions:

  1. First, wash the carrot and cut it in pieces. Add them to a food processor.
  2. Cut the dates as well in half and add them to the carrots.
  3. Pour in all of the other ingredients as well and turn on the food processor. Shred until no big pieces are visible anymore and all ingredients are well combined.
  4. Now you take some of the “dough” and roll 10 balls between you hand palms. I wallowed some balls in grated coconut as this doesn’t only look very nicely but matches the taste of the other ingredients very well. In an airtight container, you can store the bliss balls easily for a week in the fridge. Even after several days, they still taste great and even more intense. (It’s also possible to freeze them)

German

Karottenkuchen ist für mich Bestandteil der Übergangssaisons Frühling und Herbst. Im Frühling passend zum Osterthema und im Herbst, wenn das leckere Wurzelgemüse Saison hat. Anders als im Frühjahr, verwende ich im Herbst anstatt der Karotten auch sehr gern Kürbis. Dieser kann allerdings nicht roh verwendet werden, sondern muss vorher gekocht werden.

Da in meiner Abteilung viele im Urlaub waren und mir leider die Zeit fehlte einen Kuchen zu backen um meinen Appetit auf Karottenkuchen zu stillen, habe ich überlegt, was ich alternativ machen könnte und bin schlussendlich bei einer weiteren Version einer meiner Lieblingssnacks gelandet; den Energy Balls. Schnell gemacht, lecker und der perfekte Energielieferant für zwischendurch.

Dass das Ergebnis jedoch wirklich 1:1 wie Karottenkuchen ist hatte ich allerdings nicht erwartet. Umso glücklicher war ich als ich mir das erste Bällchen in den Mund schob. Geschmacklich hätte es nicht besser sein können.

Ich muss zugeben, ein weiterPluspunkt von Energy Balls ist für auch der Zeit- und Singlefreundliche Charakter. Innerhalb weniger Minuten sind sie fertig und anders als bei einem ganzen Kuchen, sind sie perfekt für einen Single Haushalt geeignet. Normalerweise würde mich das nicht davon abhalten einen Kuchen zu backen, da im Büro Kuchen natürlich immer gern gesehen ist, doch durch den Feiertag war es bei uns am “Brückentag” wie leer gefegt. Doch er Mangel an Kuchenessern hatte auch etwas Gutes: leckere Bliss Balls für mich und eine weitere saisonale Snack Inspiration für euch.

Ich hoffe ihr seid neugierig geworden und probiert diese Carrot Cake Bliss Balls auch direkt aus 🙂

Zutaten (ca. 10 Bällchen):

  • 80g gemahlene Haselnüsse
  • 40g Karotten
  • 100g soft Datteln
  • 20g Kokosmehl
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise feines Meersalz
  • 1 Prise Ingwer
  • etwas Vanilleextrakt
  • Kokosraspeln (optional)

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Wascht zuerst die Karotte ab und schneidet  sie dann in grob Stücke. Diese gebt ihr in einen Zerkleinerer.
  2. Die Datteln schneidet ihr ebenfalls in Stücke und fügt sie zu den Karotten hinzu.
  3. Gebt nun auch alle restlichen Zutaten in den Zerkleinerer und zerkleinert alles bis keine größeren Stücke mehr zu sehen sind und alles gut miteinander vermischt ist.
  4. Rollt nun nacheinander kleine Bällchen zwischen euren Handflächen. Ich habe einige von ihnen noch in Kokosraspeln gewälzt, das sieht nicht nur schön aus sondern passt geschmacklich toll zu de Zutaten der Carrot Cake Bällchen. Die Bällchen halten sich in einem verschlossenen Behälter mindestens eine Woche im Kühlschrank und schmecken auch nach ein paar Tagen immer noch super (sie lassen sich allerdings auch einfrieren).



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *