The only true vegan Vanilla crescent cookies / vegane Vanillekipferl – der köstliche Klassiker

The only true vegan Vanilla crescent cookies / vegane Vanillekipferl – der köstliche Klassiker

  

(German follows English)

„Every year again“

Those of you, who follow my „Foodblogger Journey“ for a longer time already, know that the so called „Vanillekipferl“ (Crescent Shaped almond cookies with vanilla) are my favorite Christmas Biscuits.

I couldn’t imagine a year without them. Last year I’ve tried a new vegan recipe and they were really tasty but not exactly the same as the ones I know from my childhood. So I tried again a new one this year and OH MY GOD, they’ve turned out perfectly!! They tatse exactly the same as the ones my mother used to do. You cannot imagine how happy I was when trying the first ones. But hey, isn’t it so nice when you’re able to be happy about little things like this?

Anyway, I’m still super happy and enjoy every single little moon. But it’s not only me, who is completely satisfied: Also my family is 100% convinced and thus this is one more vegan recipe that is now established in our Christmas Cookie Collection 🙂

One further advantage of “Vanillekipferl” is also their super easy manufacture and the short baking time. The dough doesn’t have to rest for a longer time or even overnight and they are quickly shaped.

So, for everyone who hasn’t tried “Vanillekipferl” yet or for those for whom it’s not one of the best Christmas Cookies: You have to give this recipe a try! Believe me, you won’t be disappointed 🙂

So, here you go..

Recipe (for 40 Vanillekipferl):

  • 140g flour
  • 85g sugar
  • 110g vegan margarine
  • ½ vanilla bean
  • 50g ground almonds
  • 1 pinch of salt
  • 1-2Tbsps. water
  • Powdered sugar to cover the cookies

Instructions:

  1. First you cut the vanilla bean in longitudinal direction and remove the pulp with a spoon or knife.
  2. Add all of the other ingredients to a bowl and add the vanilla pulp as well.
  3. Now blend everything until a smooth dough is formed.
  4. Flour your work place and roll the dough into 1,5cm thick long rolls.
  5. These rolls you cut into pieces that are about 2 fingers wide.
  6. From these pieces you shape the little crescent moons. Place them on a baking sheet, equipped with some baking paper and bake them for 15-17 Minutes at 160°C. They should turn slightly golden but take care so they won’t get too dark. This is very important in this particular “cookie-case”.
  7. Remove them from the oven and besprinkle them with the powdered sugar immediately. Don’t let them cool down before adding the powdered sugar, because it won’t stick anymore once they are cold.

German

„Alle Jahre wieder“

Diejenigen, die meiner Foodblogger Reise schon etwas länger folgen, wissen ja, dass Vanillekipferl meine absoluten Lieblingsplätzchen sind. Für diejenigen unter euch, bei denen sie noch nicht auf Platz eins stehen: Probiert dieses Rezept!!

Ich könnte mir ein Jahr ohne sie wirklich nicht vorstellen. Seit ich klein bin gibt es keine Sorte, die diese übertreffen konnte. Letztes Jahr habe ich schon ein neues Rezept ausprobiert und sie waren auch sehr lecker, aber das Rezept, dass ich dieses Jahr gebacken habe ist einfach perfekt. Die Plätzchen schmecken genauso wie die, die meine Mutter immer backt. Daher schmecken sie mir dieses Jahr besonders gut, denn sie sind genau wie die aus meiner Kindheit. Ihr glaubt ja gar nicht wie ich mich gefreut habe, also ich die ersten Plätzchen gekostet habe. Aber hey, es ist doch schön wenn man sich an solchen Kleinigkeiten erfreuen kann oder?

Ich bin jedenfalls immer noch super happy und freue mich bei jedem einzelnen Vanillekipferl. Auch meine Familie ist zu 100% überzeugt und so habe ich, neben den Nussecken wieder eine vegane Plätzchensorte mehr etabliert mit der alle glücklich sind 🙂

Ein weiter Pluspunkt der Vanillekipferl ist auch, dass sie so einfach und schnell zu machen sind. Der Teig muss weder ruhen, noch sind sie schwierig zu formen

Ich verspreche euch, es lohnt sich dieses Rezept nachzubacken. Ich bin schon gespannt auf euer Feedback 🙂

Zutaten (für 40 Stück):

  • 140g Mehl
  • 85g Zucker
  • 110g vegane Margarine
  • ½ Vanilleschote
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL Wasser
  • Puderzucker zum Bestäuben

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Zuerst schneidet ihr die Vanilleschote auf und holt mit einem Löffel das Mark heraus.
  2. In einer Rührschüssel vermischt ihr nun alle Zutaten miteinander, fügt das Vanillemark und auch das Wasser hinzu und verknetet alles zu einem geschmeidigen Teig.
  3. Bestäubt eure Arbeitsfläche mit etwas Mehl und rollt den Teig nun zu ca. 1,5cm dicken Strängen.
  4. Schneidet die Stränge in ca. 2 Finger breite Stücke und formt aus diesen kleine Halbmonde.
  5. Legt die Monde dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt sie bei 160°C (Umluft) für ca. 15-17 Minuten bis sie ganz leicht braun werden. Hier müsst ihr aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden. Das ist bei dieser Sorte Plätzchen ganz wichtig.
  6. Holt die Plätzchen nun aus dem Ofen und betäubt sie sofort mit dem Puderzucker (sie dürfen nicht auskühlen, weil dann der Puderzucker nicht mehr haftet).

So schnell und einfach ging das 🙂 Ich wünsche euch eine besinnliche und leckere (Vor-)Weihnachtszeit.

Zuckersüße Grüße,

Lisa

 

 



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *