fruity sweetpotato curry with cauliflower rice / fruchtiges Süßkartoffel-Mango Curry mit Blumenkohl Reis

fruity sweetpotato curry with cauliflower rice / fruchtiges Süßkartoffel-Mango Curry mit Blumenkohl Reis

(German follows English)

As you might know, I’m not at all a Fan of ready-made or instant meals. I love to do as much by myself as possible. By this, you can avoid many food additives and flavour enhancers. And to be honest: Selfmade tastes best most of the time, doesn’t it?

When I ransacked my food storage because of moving to my new apartment, I found a bottle of sweet potato coconut soup with curcuma and mango by  NABA Feinkost , I had in one of my Foodist Boxes some time ago. It’s 100% biological and does only contain natural ingredients. And since I hadn’t had Indian for for a while I decided to divert it from its original use and eat it as a curry. I also had a huge cauliflower in my fridge (it was for sale, so I took the biggest one (of course haha))and I’ve heard about cauliflower rice many times so I wanted to try it myself. Now I don’t know why I haven’t tried it earlier, because its so incredibly delicious! Believe me! However, I felt like the sauce was missing some fresh ingredients, so I quickly decided to cut some carrots and sweet potato, perfectly matching the fruity and slightly sweet taste of the soup. The chickpeas provide some plant proteins and add an even more Indian character to the final dish.

Quickly and easily a comfort food is created that brings some colour to your plate and makes you going on a culinary journey to the far east.

Of course you can also use some homemade soup, you maybe have in your freezer. I think some classical potato soup or pumpkin soup would work great as well. If you like you could add some coconut milk and curcuma to it in this case to lend it an exotic character.

Okay, lets go..

Ingredients (serves 2):

  • 1 small sweet potato (200g)
  • 2 large carrots
  • 160g chickpeas (I used the ones in a can)
  • 1 bottle/can (approximately 260ml) of sweet potato soup (I used a sweet potato coconut soup with some mango and curcuma by NABA Feinkost )
  • 400g fresh cauliflower
  • 2 tablespoons coconut oil
  • some vegetable stock powder
  • some fresh parsley

Instructions:

  1. First of all, wash the vegetables and cut the carrots in slices and dice the sweet potato. Drain the chickpeas and rinse them. In a pan you heat up 1 tablespoon of coconut oil and roast the potato, carrots and the chickpeas for 3-4 minutes. If you like you can add a pinch of curry powder and cayenne pepper at this state.
  2. Reduce the heat and pour in the soup. Cover the pan and let the curry simmer for about 10 minutes. Stir from time to time.
  3. In the meantime you cut the cauliflower and rinse the florets. Add them to a food processor and shred them until the cauliflower pieces have the size of rice grains.
  4. In another pan you heat up the remaining tablespoon of coconut oil. Add the chopped cauliflower and roast it at medium heat for 3-4 minutes. Add some vegetable broth powder to season the “rice”.
  5. Distribute the “rice” on two plates or nice bowls and do the same with the sweet potato curry. Add some fresh parsley just before serving.

Enjoy 🙂

Love,

Lisa

German

Wie ihr wisst, bin ich definitiv kein Fan von Fertiggerichten. Am liebsten mache ich alles selbst und frisch. So ist alles frei von unerwünschten Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern und seien wir mal ehrlich: Selbstgemacht schmeckt doch alles meist noch besser oder? Als ich vor Kurzen bei meinem Umzug mal wieder meinen Vorrat durchwühlt habe, habe ich allerdings noch ein Gläschen Süßkartoffel-Kokos Suppe mit Mango und Kurkuma von NABA Feinkost entdeckt, welches ich vor einiger Zeit mal in meiner Foodist Box hatte. Die Suppe ist 100% bio und enthält nur natürlich Zutaten und da ich schon ewig kein indisches Essen mehr hatte, kam mir die Idee die Suppe einfach etwas zweckzuentfremden und sie nicht als Suppe zu essen sondern stattdessen als Curry. Und da ich gerade einen Riesenkopf frischen Blumenkohl gekauft hatte (er war im Angebot, und dann habe ich natürlich den Größten genommen, den die Gemüseabteilung zu bieten hatte haha) habe ich mir kurzerhand überlegt, diesen auch noch mit zu verwerten, und zwar als “Reis”. Schon öfter hatte ich etwas von Blumenkohlreis gelesen, aber ausprobiert hatte ich es noch nie. Jetzt im Nachhinein gesehen eine Schande, denn es ist unglaublich lecker!! Glaubt mir! Und da bei mir kaum eine Sauce ohne frisches Gemüse auf den Tisch kommt, wurden auch gleich noch ein paar Möhren und Süßkartoffel geschnippelt. Geschmacklich passen beide super zu der fruchtigen Note der Suppe und mit einer Portion Kichererbsen ist dann auch noch für ein paar Proteine gesorgt.

Schnell und einfach ist so ein Wohlfühlessen entstanden, welches sowohl Farbe als auch Internationalität auf den Teller bringt.

Anstatt der Suppe könnt ihr natürlich auch eine Selbstgemachte eingefrorene Kartoffelsuppe oder auch Kürbissuppe verwenden, beides sollte ebenfalls sehr gut mit den anderen Zutaten harmonieren. Hier vielleicht noch etwas Kokosmilch und Kurkuma hinzugeben, ganz wie ihr es ab liebsten mögt!

Also los gehts…

Zutaten (2 Portionen):

  • 1 kleine Süßkartoffel (ca. 200g)
  • 2 große Karotten
  • 160g Kichererbsen (Ich habe hier die aus der Dose verwendet)
  • eine Flasche/ein Glas Süßkartoffelsuppe (Ich habe hier eine Süßkartoffel.Kokos Suppe mit Mango und Kurkuma von NABA Feinkost verwendet)
  • 400g frischer Blumenkohl
  • 2 EL Kokosöl
  • etwas Gemüsebrühenpulver
  • etwas frische Petersilie

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Wascht zunächst das Gemüse ab um schneidet die Möhren in Schreiben und die Süßkartoffel in kleine Würfel. Schüttet die Kichererbsen ab und spült auch diese kurz ab.
  2. Nun erhitzt ihr 1 EL Kokosöl in einer Pfanne und gebt Möhren, Süßkartoffelwürfel und auch Kichererbsen hinein. Bratet diese nun auf mittlerer Hitze für etwa 3-4 Minuten an. Wenn ihr möchtet könnt ihr hier etwas Curry Pulver und Cayenne Pfeffer hinzugeben.
  3. Gebt nun die Suppe hinzu und deckt die Pfanne ab. Lasst euer Curry nun auf niedriger Hitze für 5-7 Minuten köcheln und rührt es gelegentlich um.
  4. Während eure Sauce vor sich hinköchelt, kümmert ihr euch nun um den “Reis”. Hierfür zerteilt ihr den Blumenkohl in relativ große Röschen und wascht diese ab. Danach gebt ihr die Röschen in eine Küchenmaschine und zerkleinert sie bis sie ungefähr die Größe von Reiskörnern haben. Hier müsst ihr gut aufpassen, damit der Blumenkohl nicht zu fein wird.

5.   In einer weiteren Pfanne erhitzt ihr nun das restliche Kokosöl und bratet den Blumekohlreis bei mittlerer Hitze für 3-4 Minuten

scharf an. Würzt ihn mit ein wenig Gemüsebrühenpulver.

6.   Jetzt nur noch den “Reis” auf zwei tiefe Teller verteilen und die Curry Sauce dazugeben. Streut vor dem Servieren noch ein wenig

frische Petersilie darüber.

Ich wünsch euch guten Appetit 🙂 Lasst es euch schmecken !

Eure Lisa



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *