Christmas-themed vegan fruitcake (bread) / Supersaftiges veganes Früchtebrot

Christmas-themed vegan fruitcake (bread) / Supersaftiges veganes Früchtebrot

  (German follows English)

Christmas is coming!

Okay, it’s November but my family calls me a “Christmas gnome” for a reason. For me, the Christmas season can’t start early enough. And what would this time of the year be without the small of cinnamon, gingerbread and almond biscuits?

Traditionally, we bake different kinds of Christmas cookies that are packed in boxes,  are long living and every day you can just pick some and enjoy them 🙂

In order to create a bit more diversity, you should try our vegan fruitcake (actually it’s a bread). This is healthy and it tastes better day by day 🙂 And your kids can assist, diligently chopping nuts.

Ingredients:

  • 500g of dried fruits (figs, dates, apricots, raisins etc. just according to your own preferences)
  • 2 oranges
  • 300g of apple compote
  • 150g of ground almonds
  • 50g of almond flour
  • 150g of mixed nuts (e.g. hazelnuts, pecan,…)
  • gingerbread spice

Instructions:

  1. Squeeze out the oranges and blend their juice with the apple compote.
  2. After this, cut the dried fruits into small pieces and add stir them in. Now let the mixture rest for 30-60 minutes. If you like, you can also add some cinnamon.
  3. In the meantime, chop the nuts and stir them into the fruity mixture, together with the almond flour and the ground almonds. Mix everything until a sticky mass is created.
  4. Now add the gingerbread spice.
  5. Lubricate a loaf pan with some coconut oil and pour the “dough” in.
  6. Bake your bread for 45 minutes and at 170°C.

Yummy 🙂

Love,

Carina

 

German

Ja es weihnachtet bei uns.

Meine Familie hat mir den Spitznamen “Weihnachtswichtel” gegeben, weil ich Weihnachten einfach so liebe, dass es gar nicht früh genug losgehen kann. Was natürlich dazu gehört, ist der Duft von Spekulatius, Lebkuchen und Zimt. Und wie kann man diesen besser ins Haus bekommen als durch frisch gebackene Köstlichkeiten?

Da es bis Weihnachten ja noch ein wenig hin ist bietet es sich an, Dinge zu backen, die sich länger halten. Üblich sind hier ja Plätzchen. Für alle, die mal etwas Anderes ausprobieren wollen sollten unbedingt das Rezept für unser veganes Früchtebrot ausprobieren. Dies ist nicht nur gesund, sondern schmeckt besser, von Tag zu Tag. Noch dazu ist das ein tolles Rezept für Kinder, die als kleine Weihnachtselfen,  fleißg Nüsse und Früchte klein hacken können.

Ihr wollt das auch mal ausprobieren? Los geht’s:

Ihr braucht:

  • 500g getrocknete Früchte (Feigen, Datteln, Aprikosen, Rosinen,….. alles was ihr gerne mögt)
  • 2 Orangen
  • 300g Apfelmus
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 50g Mandelmehl
  • 150g Nüsse (zB Walnüsse, Haselnüsse und Pekannüsse)
  • Lebkuchengewürz

 

Und so geht’s:

  1. Zuerst einmal presst ihr die Orangen und vermengt den Saft mit dem Apfelmus. Dann schneidet ihr eure Trockenfrüchte in kleine Stücke. Und hebt diese unter. Das Ganze lasst ihr 30-60 Minuten ziehen. Wer möchte kann dieser Mischung noch Zimt zufügen.
  2. Nun könnt ihr die Nüsse klein hacken und diese mit den gemahlenen Mandeln, dem Mandelmehl in die Apfelmus- Früchtemischung einrühren, bis ihr eine feuchte, klebrige Konsistenz erhaltet. Zum Schluss ordentlich Lebkuchengewürz einrühren 🙂
  3. Das ganze jetzt in eine mit Kokosöl ausgestrichene Kastenform füllen und bei 170 Grad ca 45 Minuten backen.

Rausholen und genießen.

Tipp: Am besten schmeckt das Früchtebrot, wenn ihr es ein paar Tage ziehen lasst. Je länger, desto saftiger wird das Ganze!

Liebe Grüße,

Carina



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *