Pumpkin Cake Cookies / Kürbiskekse – Halloween Special

Pumpkin Cake Cookies / Kürbiskekse – Halloween Special

German follows English

Happy Halloween!!

Have you already switched on the “scary mode”?

After using pumpkin in various recipes during the past few weeks, we carved another big one for today’s party lighting. And what’s one of the best ways to use the pulp? Cookies, of course!!

I haven’t tried this before so this was also an experiment for me and I was very curious about the outcome! But I haven’t been disappointed! They taste great, so I can’t help myself but sharing the recipe with you:

 

Ingredients (for one normal sized baking sheet):

  • 200g pumpkin pulp
  • 3 oranges
  • 200ml vegetable milk (we used almond milk)
  • 200g rolled oats
  • 100g coconut flour
  • 3 Tablespoons of chipped flax seeds
  • 50g coconut oil
  • 2 teaspoons of baking powder
  • 2 teaspoons of ground vanilla
  • a dash of cinnamon
  • honey
  • some sweetener (such as maple syrup)

 

Instructions:

  1. Squeeze the oranges and blend the juice with the pulp, honey and a bit of cinnamon. Pour everything into a cooking pot and let it boil for around 10 minutes.

  1. In the meantime mix all of the other wet ingredients and melt the coconut oil.
  2. Add the coconut oil to the wet ingredients.
  3. Now purée the cooked pulp as well as the mixture of wet ingredients, mash them together with the other ingredients until an even dough is created.
  4. Preheat the oven to 180°C and shape the dough to small cookies and place them on the baking sheet. (Luckily this step has been taken over by my kids so I could already clean up a bit 😀 )

5.  Now bake the cookies for approximately 35 minutes.

Let them cool down a bit (even if it’s hard because they’re smelling so good) and enjoy 🙂

German

Einen wunderschönen Feiertag euch allen. Na seid ihr auch so im Halloween- Fieber?

Nachdem es bei uns in den letzten Wochen viele Gerichte mit Kürbis gab wurde heute nochmal ein großer Kürbis für die abendliche Partybeleuchtung geschnitzt. Und was macht man mit dem ganzen Kürbisfleisch? Richtig! Kekse!

Da ich das noch nie selber ausprobiert habe war ich sehr gespannt auf das Ergebnis.

Und trotz aller Zweifel: Die Kekse sind so lecker geworden, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten kann.

Ihr benötigt:

  • 200 Gramm Kürbisfleisch
  • Saft von 3 Orangen
  • Honig
  • 200 ml Mandelmilch
  • 200 Gramm Haferflocken
  • 100 Gramm Kokosmehl
  • 3 EL geschrotete Leinsamen
  • 50 Gramm Kokosöl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL gemahlene Vanille
  • Zimt!!
  • Süße z.B. Ahornsirup

Schrit-für-Schritt Anleitung:

  1. Das Kürbisfleisch mit dem Orangensaft, dem Honig und dem Zimt ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit alle nicht flüssigen Zutaten vermischen. Anschließend das Kokosöl hinzugeben ( ich habe es vorher schmelzen lassen)
  2. Das weichgekochte Kürbisfleisch, sowie die Mandelmilch und den Ahornsirup im Mixer pürieren und anschließend mit den anderen Zutaten zu einem gleichmäßigem Teig verarbeiten.
  3. Jetzt könnt ihr den Ofen auf 180 Grad vorheizen und kleine Cookies aufs Blech setzen. (Ich hatte das Glück das dies meine Kinder übernommen haben, so dass ich in der Zwischenzeit schon spülen konnte 😀 )
  4. Die Cookies bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen lassen.

Rausholen, etwas auskühlen lassen (auch wenn es schwer fällt, weil sie himmlisch duften) und dann: Genießen!



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *